Wimbledon: Tsitsipas in der dritten Runde

30 Juni 2022 21:11:41 CET
Tsitsipas in der Favoritenrolle

Stefanos Tsitsipas hat sicher die dritte Runde erreicht nach einem dominanten 6:2, 6:3, und 5:7 Sieg gegen den Australier Jordan Thompson. Damit schließt sich Tsitsipas Novak Djokovic an, während Rafael Nadal noch auf seinen Einzug wartet.

Was: Nick Kyrgios – Stefanos Tsitsipas
Wo: Wimbledon, England
Wann: 02.07.2022 ab 12:00 Uhr
TV/Stream: Sky
Quoten: Tsitsipas 2.10 – Kyrgios 1.72

Durch die Niederlage vom Dänen Casper Ruud, der überraschend in der zweiten Runde gegen Ugo Humbert verloren hat, dem verletzungsbedingten Ausfall von Alexander Zverev und der nichtteilnahme der russischen Spieler verbleiben schon nach der zweiten Runde kaum noch große Favoriten. An erste Stelle findet sich natürlich Novak Djokovic, der mit einem souveränen Sieg in drei Sätzen gegen Thanasi Kokkinakis, sicher in der dritten Runde steht. Damit steht die Chance auf einen nächsten Grand-Slam Titel für Djokovic bei 1.18. Dahinter folgt Rafael Nadal, der im Gegensatz dazu nur eine Quote von 2.00 auf den Sieg hat. Für Nadal wäre es schon der dritte große Titel in einem Jahr und der Spanier kündigte an, dass dieses Jahr wahrscheinlich sein letztes sein wird. Damit sollte er äußerst motiviert auf den nächsten Titel sein. Hinter Nadal und Djokovic kommt eine weite Lücke. Ohne Medvedev, Zverev und Ruud hat der Spanier Carlos Alcaraz die drittbesten Chancen 2.00 auf seinen ersten Grand-Slam Titel. Hinter Alcaraz folgt auf dem Platz vier der Griche Tsitsipas mit einer Quote von 26.00, der nach der enttäuschenden Leistung bei den French Open nun vor dem Englischen Publikum wieder eine bessere Leistung zeigen möchte.

Tsitsipas gewinnt die zweite Runde

Kaum gab es nun eine bessere Möglichkeit für Tsitsipas auf seinen ersten Grand-Slam Erfolg. Nur noch wenige Rivalen von großem Kaliber stehen im Weg von dem Grichen. In der zweiten Runde traf er auf den Australier Jordan Thompson, der auf Platz 76 in der Weltrangliste steht. Dabei war der Griche natürlich absolut in der Favoritenrolle. Immerhin steht er im ATP Ranking auf Platz fünf. Im Spiel zeigte sich dann der Griche gerade nach den ersten Aufschlägen gefährlich. Während beide Spieler fünf Ässe machten, holte Tsitsipas nach dem ersten Aufschlag 85% aller Punkte. Eine enorm starke Leistung die davon ergänzt wurde, dass Tsitsipas auch beim Rückschlag gefährlich war. Zwar wurde es am Ende in dem letzten und dritten Satz noch einmal eng, aber in den wichtigen Momenten blieb der Griche ruhig und punkte.

Nun trifft Tsitsipas als nächstes auf noch einen Australier, Nick Kyrgios. Kyrgios hatte sich nur ganz knapp in der ersten Runde nach fünf Sätzen und drei Breakpoints durchsetzen können, überzeugte dann aber im Spiel gegen Fillip Krajinovic in der zweiten Runde. Dort gewann der Australier mit 6:2, 6:3 und 6:1 souverän und zog sicher eine Runde weiter. Dabei ist bei Kyrgios gerade der Aufschlag unfassbar gefährlich. Gleich 24 Ässe machte er in nur drei Sätzen und kam nur auf einen einzigen Doppelfehler. Im Spiel Tsitsipas gegen Kyrgios wird also nun gerade der Aufschlag wichtig werden, gelingt es Tsitsipas diesen Abzuwehren, dann sollte ein Sieg (2.10) für den Favoriten sicher sein. Für Kyrgios wäre ein Sieg (1.72) ein unglaublicher Erfolg. Im ATP Ranking ist er 35 Punkte von Tsitsipas entfernt und damit ganz sicher nicht der Favorit in diesem Spiel.

Nach seinem Sieg in der ersten Runde sagte Kyrgios: “Ich habe im vergangenen Monate wirklich gutes Tennis gezeigt, deshalb war ich sehr überrascht über die Art und Weise, wie ich vor zwei Tagen gespielt habe.” Nach der Partie in der zweiten Runde meinte Kyrgios: “Ich will einfach alle daran erinnern, dass ich ziemlich gut bin.”

Mehr ähnliche Tennisnachrichten

Tennis: Nadal kämpft sich in die nächste Runde

Wimbledon: Drei deutsche Pleiten am Dienstag

Wimbledon. Damen - Tag eins

Wimbledon: Herren - Tag eins

Galan auch weiter

Überraschend ist auch der Kolumbianer Daniel Galan eine Runde weiter gekommen. Dabei musste er sich noch nicht einmal in einem Spiel beweisen, sondern hatte Glück, dass sein Gegner Roberto Bautista Agut krankheitsbedingt nicht antreten konnte. Galan könnte einer der zwei möglichen Gegner von Tsitsipas in der vierten Runde sein und wäre dabei ein weiterer Glücksgriff für den Grichen, da Galan sicherlich mit einem Rang von 106 ein einfacher Gegner für Tsitsipas werden sollte. Dafür muss Galan natürlich erstmal die dritte Runde überstehen, was nicht ohne Mühe gehen wird.

Liam Broady gewinnt entgegen der Erwartungen

Nach einer langen zweiten Runde über fünf Sätze ist der Engländer Broady eine Runde weiter. Vor dem Heimpublikum und unter lautem jubeln setzte sich Broadly knapp gegen den Favoriten Diego Schwartzman aus Argentinien durch. Ein großartiger Erfolg für den Briten von dem Niemand diese Art von Sieg erwartete hätte. Dabei war es klar ein Arbeitssieg für den Briten, der fast im vierten Satz das Spiel verlor, aber sich dann noch fangen konnte. Mit 6:2, 4:6, 0:6, 7:6 und 6:1 zieht Broady in die nächste Runde.

Tennis Wetten