Frauen-EM: Starke Schwedinnen treffen auf Belgien

21 Juli 2022 18:23:51 CET
Schweden zählt bei der EM zum Kreis der Favoritinnen.

Schweden empfängt am Freitag Belgien im Leigh Sports Village zum Viertelfinalspiel der UEFA-Frauen-Europameisterschaft. Die Schwedinnen haben sich in einer schwierigen Gruppe mit Portugal, der Schweiz und den Niederlanden als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifiziert. Dies ist auf die Tordifferenz zurückzuführen, denn die Schweden haben sechs Tore mehr erzielt als die Niederländerinnen. Durch das 1:1-Unentschieden im Eröffnungsspiel zwischen den Schweden und den Niederlanden wurde das Kopf-an-Kopf-Rennen ausgeglichen

Schweden hat mit zwei Siegen aus den beiden bisherigen Begegnungen mit Belgien bei der UEFA-Frauen-Europameisterschaft eine perfekte Bilanz im direkten Aufeinandertreffen. Als Gruppensieger, ist Schweden der große Favorit auf den Einzug ins Halbfinale gegen Belgien, das sich mit dem knappsten Vorsprung aller verbliebenen Teams qualifiziert hat.

Schweden, ein Team für den Titel

Schweden hat bei jeder Frauen-Europameisterschaft die K.o.-Runde erreicht und stellt in diesem Sommer neben Deutschland eine der größten Gefahren für Gastgeber England dar. Als Zweiter der FIFA-Weltrangliste sind sie eine so gut organisierte, defensiv entschlossene und komplette Mannschaft, dass Schweden jetzt mit einer Quote von 12122.00 auf den Titelgewinn am 31. Juli gesetzt ist. Die Mannschaft von Peter Gerhardsson, die bei großen Turnieren stets eine gute Figur abgibt und für ihre defensive Stabilität bekannt ist, zeigte sich gegen Portugal von einer ganz anderen Seite, als sie im letzten Drittel ständig für Gefahr sorgte und die schwedische Abwehr vor allerlei Probleme stellte. Kosovare Asllani brachte zahlreiche Bälle punktgenau in den Strafraum, sowohl bei ruhenden Bällen als auch im Offensivspiel.

Unbekanntes Terrain für Belgien

Während Schweden davon sicherlich ausgegangen ist, das Viertelfinale zu erreichen, steht der Gegner zum ersten Mal in seiner Geschichte in der Runde der letzten Acht einer Europameisterschaft. Wir wissen, dass der belgische Fußball ständig im Aufwind ist, und mit Tessa Wullaert und Tine De Caigny sehen wir zwei der besten Spielerinnen, die das Land hervorgebracht hat, und jede Abwehrreihe wird auf der Hut sein. Auch wenn sie in diesem Turnier sicher noch nicht auf Touren gekommen sind. Als Belgien in der Gruppenphase des Turniers gegen Island spielte, hatten sie Probleme, mit dem hohen Pressing des Gegners umzugehen und waren nicht in der Lage, sich darauf einzustellen. Gut möglich, dass sie am Freitagabend in einem Spiel, das Schweden voraussichtlich von Anfang an kontrollieren wird, wieder dem Ball hinterherlaufen werden.

Ähnliche Fußballnachrichten

Frauen-EM: Deutschland trifft auf Österreich

Frauen-EM: Das Viertelfinale kann kommen

Frauen-EM: Wird Island Gruppenzweiter?

Frauen-EM: Gruppe C, wer möchte ins Viertelfinale?

Belgierinnen zittern vor Rolfo

Einer der Gründe, warum Barcelona in der vergangenen Saison so erfolgreich war, ist die beeindruckende Art und Weise, wie sich Fridolina Rolfo an den spanischen Fußball gewöhnt hat. Jedes Mal Rolfo spielt, scheint sie besser zu werden. Und es ist anzunehmen, dass sie für die belgische Abwehr eine echte Herausforderung sein wird. Das Kombinationsspiel im letzten Drittel gegen Portugal war beeindruckend, und obwohl Rolfo bisher nur ein einziges Mal in diesem Turnier getroffen hat und nicht wirklich die herausragende Spielerin war, wird sie vermutlich am Freitag eine Hauptrolle einnehmen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Schweden (4-4-3): Hedvig Lindahl, Amanda Ilestedt, Magdalena Eriksson, Linda Sembrant, Jonna Andersson, Filippa Angeldal, Kosovare Asllani, Nathalie Bjorn, Johanna Kaneryd, Stina Blackstenius, Fridolina Rolfo.

Belgien (4-4-3): Nicky Evrard, Jody Vangheluwe, Sari Kees, Julie Biesmans, Davina Philtjens, Janice Cayman, Justine Monique Vanhaevermaet, Tine de Caigny, Elena Dhont, Hannah Eurlings, Tessa Wullaert.

Prognose

Was: Schweden - Belgien
Wo: Sports Village, Leigh
Wann: 22.07.2022, 21:00 Uhr
TV/Stream: DAZN
Quoten: Schweden 1.28, Belgien 2.00

Schweden hat eine ganze Reihe von Torjägern. Die acht Tore, die sie in der Gruppenphase erzielt haben, wurden von sechs Spielern erzielt. Es wird nicht einfach sein, alle von ihnen zu kontrollieren. Außerdem könnte die flüssige und gut koordinierte Spielweise der Schweden Belgien dazu zwingen, viel zu laufen und zu markieren. Doch die belgischen Red Flames können sich bei ihren Abwehr- und Angriffsbemühungen auf ihre überlegenen Qualitäten in der Luft verlassen. Es wird erwartet, dass Schweden das Spiel für sich entscheiden und ins Halbfinale einziehen wird.

Fußball Wetten