Europa League: Der Traum vom deutschen Finale

04 Mai 2022 15:31:42 CET
Daichi Kamada erzielte im Hinspiel den 2:1-Siegtreffer für Frankfurt.

Am Donnerstag steigen die Rückspiele im Halbfinale der Europa League. Sowohl Eintracht Frankfurt als auch RB Leipzig gehen mit einer Führung in die entscheidenden Begegnungen. Die SGE hat gegen West Ham sogar Heimvorteil. RB muss nach Glasgow. Der Traum vom rein deutschen Finale könnte durchaus Realität werden.

Seit der Saison 2009/10 heißt der UEFA Cup Europa League und seitdem hat es kein deutscher Klub mehr ins Finale des Wettbewerbs geschafft. Dem letzten Bundesligisten, dem das gelungen ist, war der SV Werder in der Saison 2008/09, doch im Endspiel setzte es eine 1:2-Pleite nach Verlängerung. Der letzte deutsche Sieg datiert aus dem Jahr 1997. Damals konnte sich der FC Schalke in einem hochdramatischen Finale im Elfmeterschießen gegen Inter Mailand durchsetzen. Seitdem wartet Fußballdeutschland vergeblich auf das nächste Erfolgserlebnis. In diesem Jahr könnte es endlich wieder klappen. Sowohl Eintracht Frankfurt (1.28) als auch RB Leipzig (1.16) haben mit ihren Quoten beste Chancen, das Finale in Sevilla zu erreichen. Die SGE geht mit einer 2:1-Führung in das Heimspiel gegen West Ham United. Leipzig muss bei den Glasgow Rangers einen 1:0-Vorsprung über die Runden bringen. Beide Spiele steigen am Donnerstagabend um 21:00 Uhr.

Frankfurt im laufenden Wettbewerb noch ungeschlagen

Die Frankfurter haben sich zum zweiten Mal nach 2019 ins Halbfinale der Europa League gespielt. Damals musste man sich nach hartem Kampf dem späteren Sieger FC Chelsea im Elfmeterschießen geschlagen geben. Diesmal trifft man wieder auf einen Klub aus London und im Gegensatz zu damals wurde das Hinspiel gegen West Ham mit 2:1 gewonnen. Entsprechend komfortabel ist die Ausgangslage vor dem Rückspiel. Frankfurt ist mit einem Sieg (2.60) durch, ebenso wie mit einem Unentschieden (3.40). West Ham muss gewinnen (2.62), um sich in die Verlängerung zu retten. Nur mit einem Sieg der Engländer mit zwei Toren Differenz (7.50) oder mehr wären die Frankfurter draußen. Nach den bisherigen Leistungen der Hessen ist davon zumindest statistisch gesehen nicht auszugehen. Frankfurt hat im laufenden Wettbewerb noch kein Spiel verloren.  Sechs Siege stehen fünf Unentschieden gegenüber. Bleiben die Frankfurter auch am Donnerstag ungeschlagen, gibt es 1.44.

Was ebenfalls für die Frankfurter spricht ist die Tatsache, dass die Eintracht noch nie ausgeschieden ist, wenn man das Hinspiel auswärts gewonnen hat. Neunmal war das bislang der Fall, neunmal kam die SGE eine Runde weiter. Und als man zuletzt ein Halbfinale in einem europäischen Wettbewerb gewinnen konnte, holte man im Anschluss auch den Pokal. Das war vor 42 Jahren im damaligen UEFA Cup, als man zunächst Bayern München und im Anschluss Borussia Mönchengladbach aus dem Weg räumen konnte. Sollte es diesmal ähnlich laufen und Frankfurt den Pokal gewinnen, gibt es vor dem Rückspiel gegen die Hammers eine Quote von 1.66.

Ähnliche Fußballnachrichten

Champions League: Real fest entschlossen gegen City

Champions League: Villarreal braucht ein Wunder

Europa League: RB zuversichtlich ins Heimspiel

Europa League: Frankfurt mit später Revanche?

West Ham auswärts nicht zu unterschätzen

Die Gäste aus London haben das Weiterkommen (3.50) ebenfalls noch nicht abgeschrieben. West Ham ist der erste Klub seit dem FC Arsenal vor vier Jahren, der es in seiner Premierensaison in der Europa League bis ins Halbfinale geschafft hat. Den Grundstein dafür legten die Engländer im Viertelfinale bei Olympique Lyon, als man das Auswärtsspiel nach einem Remis in London mit 3:0 gewinnen konnte. Ohne Gegentor zu bleiben (3.75), wäre auch in Frankfurt enorm wichtig. Offensiv sind die Londoner hingegen immer für einen eigenen Treffer gut.

Lediglich beim 0:1 in Sevilla gelang es auswärts im laufenden Wettbewerb nicht, ein eigenes Tor zu erzielen. Ansonsten haben die Hammers immer getroffen. Tore auf beiden Seiten (1.66) wären daher ebenfalls eine mögliche Option. Als Ergebnis würde sich dabei ein 2:1 für die Gäste anbieten. Dafür gibt es dank des Wett-Boosts eine erhöhte Quote von 11.00 anstelle von 9.50. Inklusive Verlängerung. Falls sich die Hammers in dieser für das Endspiel qualifizieren sollten, steht die Quote bei 17.00. Für einen Frankfurter Erfolg in der Verlängerung gibt es 17.00. Davon will West Ham-Coach David Moyes jedoch nicht ausgehen. Für ihn ist noch alles möglich, falls man die sich bietenden Chancen nutzen kann:

„Wir waren im Hinspiel nicht gut genug, aber es gibt noch Spielraum für uns. Wir sind vor dem Rückspiel vielleicht der Außenseiter, aber wir werden alles tun, um es ins Finale zu schaffen. Wir brauchen mehr Qualität im Angriff. Alle müssen sich einbringen und die Chancen nutzen, die sich uns bieten.“

Leipzig vor schwerem Gastspiel im Ibrox Park

Für RB Leipzig geht es zeitgleich weiter nach Glasgow in den Ibrox Park. Nach dem 1:0-Erfolg im Heimspiel gegen die Rangers ist die Ausgangslage für die Sachsen recht ähnlich. Mit einem Sieg (2.00) oder einem Unentschieden (3.60) sind sie durch. Die Rangers müssen ihrerseits gewinnen (3.40), um die Verlängerung zu erreichen oder direkt weiterzukommen. Wie für die Hammers ist aber auch dazu ein Sieg mit zwei Toren Differenz (12.00) oder mehr notwendig. Keine leichte Aufgabe für die Schotten, denn RB hat sich vor allem auswärts im laufenden Wettbewerb richtig stark präsentiert und auch die Gastspiele bei Atalanta Bergamo und Real Sociedad gewonnen. Überhaupt sind die Sachsen nach dem Abstieg aus der Champions League längst in der Europa League angekommen. Von den bisherigen fünf Spielen wurde keines verloren und drei gewonnen.

Andererseits haben sich auch die Rangers in den Heimspielen immer weiter gesteigert. Nachdem man den Auftakt gegen Lyon (0:2) noch verloren hat, folgten vier Heimsiege und ein Unentschieden. Dabei erzielten die Schotten immer mindestens zwei Tore. Sollte ihnen das auch gegen RB gelingen und auf Seiten der Gastgeber fallen mehr als 1,5 Tore im Spiel, gibt es 3.00. Auch in dieser Partie sind Tore auf beiden Seiten (1.75) eine interessante Option, denn auch die Leipziger haben es geschafft, in jedem ihrer elf Europapokalspiele in dieser Saison selbst zu treffen. Sollte dies den Sachsen in beiden Halbzeiten gelingen, gibt es dank des Wett-Boosts sogar eine erhöhte Quote von 3.40 anstelle von 3.00. Fallen Tore auf beiden Seiten, Leipzig kommt ins Endspiel und Torjäger Christopher Nkunku gibt mehr als 1,5 Schüsse auf den gegnerischen Kasten ab, gibt es ebenfalls eine erhöhte Quote von 5.50 anstelle von 4.50. Sollte Leipzig daraufhin auch noch den Titel holen, gibt es derzeit eine Quote von 12122.00.

Der Einzug ins Finale ist auch das erklärte Ziel der Sachsen und die Vorfreude ist sowohl beim Trainer als auch bei den Spielern spürbar. Domenico Tedesco sagte daher: „Wir haben keine Angst vor dem Rückspiel, wir freuen uns darauf. Es ist macht unglaublich Spaß, in so einem Stadion mit so einer fantastischen Atmosphäre zu spielen. Ibrox ist etwas ganz Besonderes und wir freuen uns unheimlich auf dieses Spiel.“

Fußball Wetten

Durch das Aufrufen, weitere Nutzen und Browsen auf dieser Webseite erklären Kunden ihr Einverständnis mit der Verwendung bestimmter Browser-Cookies zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. bet365 verwendet Cookies ausschließlich zur Verbesserung des Kundenerlebnisses. Es werden keine Cookies verwendet, die in die Privatsphäre des Kunden eingreifen würden. Nähere Informationen zur Verwendung von Cookies bzw. zur möglichen Blockierung und zum Umgang mit selbigen finden sich in den Richtlinien zu Cookies.
Hillside (Sports) ENC, Eintragungsnummer P1811, Office 1/2373, Level G, Quantum House, 75 Abate Rigord Street, Ta’ Xbiex XBX 1120, Malta. Hillside (Sports) ENC ist ein offiziell lizenzierter Sportwettenanbieter unter Aufsicht des Regierungspräsidiums Darmstadt.
Glücksspiel kann süchtig machen, bitte spielen Sie verantwortungsbewusst. Für nähere Informationen zu Unterstützungsmaßnahmen besuchen Sie bitte unsere Hilfeseite zur
Spielsuchtprävention.
© 2001-2022 bet365. Alle Rechte vorbehalten.
bet365 verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies.
Cookies einstellen
Annehmen
Performance-Cookies
Performance-Cookies verbessern das Benutzererlebnis, indem sie auf anonyme Weise Informationen über Präferenzen einholen. Sie werden intern verwendet, um aggregierte Statistiken zu den Besuchern unserer Webseiten zu liefern.
Annehmen
Essenzielle Cookies
Einige Cookies sind für die Funktionsfähigkeit der Webseite notwendig und können nicht deaktiviert werden. Dazu gehören:
Session-Management
Regeln Informationen zu Benutzersitzungen und machen das Browsen auf der Webseite möglich.
Funktionalität
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, mithilfe derer bestimmte Benutzereinstellungen wiedererkannt werden können, z.B. Spracheinstellungen, Datensortierung, Medieneinstellungen. Diese Cookies verbessern gleichzeitig das Nutzererlebnis, da beispielsweise verhindert wird, dass Kunden die gleiche Nachricht zweimal angezeigt bekommen.
Betrugsprävention
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen, die der Betrugsprävention auf der Webseite dienen.
Tracking
Die hier verwendeten Cookies speichern Informationen darüber, wie Nutzer auf der Webseite gelandet sind. Dies muss aufgezeichnet werden, damit Werbepartner entsprechend vergütet werden können.